24. Januar 2016No Comments

Dienstag 17.05.2022, 20.30 Uhr

„Leben ist lebensgefährlich und endet meistens tödlich!“ Wie können wir leben mit dem Wissen, sterben zu müssen?

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, wie wir mit dem Wissen zu sterben leben, hoffen und altern können, ohne zu verzweifeln. Es werden einige psychische Funktionsweisen beschrieben, mit denen diese Aufgabe ohne Fatalismus bewältigt werden kann. Es gibt sicher viele weitere Möglichkeiten. In Rückgriff auf Patientenbehandlungen und anhand eines konkreten Beispiels soll die Hilfe bei der Bearbeitung des Konfliktes zwischen der Illusion der Unendlichkeit und der Anerkennung der „Restlaufzeit“, wie ein Patient es einmal ausdrückte, als Aufgabe der Psychoanalyse dargestellt werden. 

22. Dezember 20151 Comment

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Und dann starte mit dem Schreiben!

Back to top Arrow
View